Thank you Bill for leadership!

Als Kind hat mir mein Vater eine tolle Geschichte erzählt. Sie handelte von einem jungen Mann, der in einer Garage mit ein paar Freunden an einem Computer-Betriebssystem bastelte und es irgendwann schaffte, dieses System gewinnbringend zu vermarkten und sich damit ein milliardenschweres Unternehmen aufzubauen. Dieses Betriebssystem erleichterte vielen Menschen die Arbeit, verhalf ihnen zu bis„Thank you Bill for leadership!“ weiterlesen

Ein tiefes Vergessen liegt auch über ihren Gräbern

„Corruptissima re publica plurimae leges.“ – Tacitus  „Je verdorbener ein Staat, desto mehr Gesetze hat er.“ 1 Die letzten Monate habe ich nichts von mir hören lassen und vermieden Gespräche über das Thema Corona zu führen, weil solche Gespräche leider oft in Streitigkeiten endeten und mich emotional unglaublich mitgenommen haben. Trotzdem ist es mir natürlich nicht„Ein tiefes Vergessen liegt auch über ihren Gräbern“ weiterlesen

In der Krise zeigt sich der Charakter

Ein Gastbeitrag von Thorsten Schmidt Sehr geehrte Damen und Herren mein Name ist Thorsten Schmidt, ich bin 49 Jahre alt, seit 20 Jahren verheiratet und habe 2 Kinder im Alter von 14 und 16 Jahren. Seit 33 Jahren arbeite ich im Bereich der Gesetzlichen Krankenversicherung und bin von meiner politischen Überzeugung eigentlich ein „Ur-Sozialdemokrat“. Seit„In der Krise zeigt sich der Charakter“ weiterlesen

Der deutsche Frosch in Merkels Topf

Aus den Trümmern unserer Verzweiflung bauen wir unseren Charakter. Ralph Waldo Emerson Kennen Sie die Geschichte vom Frosch, der im Wasser sitzen bleibt, wenn man es in einem Topf langsam zum Kochen bringt, weil er die Temperaturveränderung nicht spürt? Dieser Tage fühle ich mich immer wieder an diese Geschichte erinnert, wenn ich mir die politischen„Der deutsche Frosch in Merkels Topf“ weiterlesen

Ein Virus, sie zu knechten

Ein Ring, sie zu knechten, sie alle zu finden, Ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden. aus Der Herr der Ringe von J.R.R. Tolkien Über diese Textzeile bin ich heute morgen beim Joggen gedanklich gestolpert, als mir klar wurde, wie sehr die poltischen und gesellschaftlichen Entwicklungen den berühmt-berüchtigten Worten aus Herr der Ringe ähneln.„Ein Virus, sie zu knechten“ weiterlesen

Ich bin ein Covidiot – Und ich bin stolz drauf!

Warum – und wie um alles in der Welt – kann man darauf stolz sein, werden Sie sie sich jetzt wahrscheinlich fragen? Nun, ich bin stolz darauf ein Covidiot zu sein, weil ich, sollten meine Enkelkinder mich einst fragen, wie wir zulassen konnten, dass die Poltik Maßnahmen durchsetzt, die zu Massenarbeitslosigkeit, hunderttausenden Insolvenzen, dem massiven„Ich bin ein Covidiot – Und ich bin stolz drauf!“ weiterlesen

Schweigen ist Silber, Reden ist Gold

Der Rest ist Schweigen Zitat aus „Hamlet“ von William Shakespeare Ich war vor Kurzem auf einer Hochzeit und stieß dort auf folgenden Satz: „Ich finde es egoistisch, wenn 10.000 Menschen in Berlin demonstrieren gehen; sollen sie doch demonstrieren, aber bitte schön mit Maske.“ Es war die Hochzeit einer sehr guten Freundin von mir und der„Schweigen ist Silber, Reden ist Gold“ weiterlesen

Des Kaisers neue Kleider

„Es ist leichter, die Menschen zu täuschen, als sie davon zu überzeugen, dass sie getäuscht worden sind“ Mark Twain Als ich vor knapp 4 Monaten anfing diesen Blog zu schreiben, wollte ich damit vor allem meine Meinung kundtun. Die Welt hatte sich schlagartig verändert, mein Leben war plötzlich ganz anders, ich war von heute auf„Des Kaisers neue Kleider“ weiterlesen

Nur eine Meinung, nicht die Meine

Eine Gegendarstellung zu dem Kommentar von Detlef Esslinger in der Süddeutschen Zeitung vom 30.08.2020.¹ Der Kommentar „Nur ein Völkchen, nicht das Volk“ von Detlef Esslinger, auf den ich mich in diesem Blog-Artikel beziehe, beginnt mit folgendem Satz: „In einer Demokratie hat jeder das Recht, Corona zu leugnen. Aber: Die Demonstranten vom Samstag haben alles gegeben,„Nur eine Meinung, nicht die Meine“ weiterlesen

Es war einmal… eine Demo in Berlin – Von Lügenpresse, Fake News und anderen Märchen…

Gleich vorweg: Ich bin einer der Menschen, die am 1. August 2020 in Berlin gegen die Corona-Maßnahmen demonstriert haben. Das heißt: Ich war dabei und habe mit eigenen Augen gesehen, was da los war. Es war episch, harmonisch und sonnig, ein Tag des friedlichen Widerstandes. Und, obwohl ich den Mainstream-Medien schon seit längerem skeptisch gegenüber stehe, bin ich dennoch geschockt,„Es war einmal… eine Demo in Berlin – Von Lügenpresse, Fake News und anderen Märchen…“ weiterlesen